Vodafone

"Entdecke Neustrelitz"
Imagefilm der Stadt Neustrelitz

Bauen & Sanieren

Wohngebiet Innenstadt

Auch in diesem Jahr und den kommenden Jahren wird die neuwo GmbH Gebäude in unserer historischen Innenstadt sanieren.

Semmelweisstraße 1 – 10 (ehemaliges Krankenhausgelände)

Das ehemalige Krankenhausgelände wurde angekauft, um mittelfristig in diesem Areal die Gebäude und die Grundstücksflächen zur Wohnbebauung und –nutzung zu entwickeln. Auch hier gelten die Sanierungsziele der Stadt, vor allem jedoch der Erhalt der denkmalgeschützten Gebäude innerhalb eines attraktiven Stadtgefüges.

Die Umwandlung des ehemaligen Krankenhauses (Carolinenstift) zu einer Wohnnutzung bietet die Möglichkeit, dem Gebäude eine sinnvolle Nutzung zuzuführen und damit dem Wohnstandort am Zierker See eine neue Qualität zu geben. Bis voraussichtlich 2016 wird es noch brauchen, bis das Carolinenstift saniert ist. Das denkmalgeschützte Gebäude wird barrierefrei erschlossen (Fahrstühle). Abschnittsweise werden insgesamt 45 Mietwohnungen mit großzügigen Wohnungsgrundrissen von der 1-Raum-Wohnung bis zur 4-Raum-Wohnung entstehen. Die Integration von rollstuhlgerechten Wohnungen, der Anbau von Balkonen und Terrassen und die Herstellung von schwellenlosen Türen ermöglichen eine flexible Wohnnutzung. Das Haus hat eine gute Chance ein Haus für alle Generationen zu werden.

Visualisierung Straßenansicht

Ab 2016 werden dann die weiteren Gebäude auf dem Gelände saniert.

Auf dem ca. 10.000 m² großen Gelände wurden in diesem Jahr Abrissarbeiten ausgeführt. Alle Nebengebäude, wie auch die ehemalige Kantine und das Bettenhaus sind bereits verschwunden. Vorgesehen ist eine Parzellierung des Geländes für Reihenhaus- und Einzelhausstandorte. Die zulässige Bebauung, mit 3 unterschiedlichen Haustypen, wurde im B-Plan verankert. (siehe hierzu auch „Baugrundstücke“) Es soll ein Wohnquartier mit parkähnlichen Anlagen entstehen, eine sogenannte „Gartenstadt“.

In diesem Jahr wurde mit den Arbeiten zur Erschließung des Geländes begonnen. Die Verlegung und Anschlüsse aller Ver- und Entsorgungsleitungen sowie die Straßen sollen bis zum Jahresende fertiggestellt sein.

 

Friedrich-Wilhelm-Straße 2/3

Das Gebäude Friedrich-Wilhelm-Straße 2/3 wurde von der neuwo erworben. In diesem Jahr ist der Abriss des Seitenflügels vorgesehen. In den kommenden Jahren wird das Gebäude komplett saniert. Auch werden Überlegungen angestellt, den gemeinsamen Hof der Häuser Friedrich-Wilhelm-Straße 2/3 und 4 – 5 a nach Abschluss der Sanierungsarbeiten neu zu gestalten.

 

Wohngebiet Kiefernheide

Im Pablo-Neruda-Ring 76 – 82 ist der Rückbau der obersten 3 Geschosse des Wohnhauses vorgesehen. Es erfolgt eine teilweise energetische Modernisierung, d. h., das Gebäude erhält ein neues, gedämmtes Dach, die Fassade erhält eine Wärmedämmung, die Fenster werden erneuert und die Giebelwohnungen erhalten Balkone.

Pablo-Neruda-Ring

Pablo-Neruda-Ring

Die Fassade Karbe-Wagner-Straße 1 – 15 erhält einen neuen Anstrich. Vorgesehen ist eine farbliche Gestaltung entsprechend dem, für das Wohngebiet Ernst-Moritz-Arndt-Straße/Bertolt-Brecht-Straße/Karbe-Wagner-Straße/Riefstahlstraße entwickelten Farbkonzept. Auch in den kommenden Jahren wird die Umsetzung dieses Konzeptes weitergeführt.

Karbe-Wagner-Straße

Karbe-Wagner-Straße